Programm

Donnerstag, 21. November 2019

09:00 Uhr
Registrierung & Business-Frühstück
09:30 Uhr
Begrüßung
Referent: Martin Fräder | Head of Sales | mobile.de

Head of Sales | mobile.de

09:35 Uhr
Impulsvortrag zum Thema Käufererwartungen:
Gut bedient oder abgepreist – Was Autokäufer heute wirklich wollen mehr
Auf seiner Reise im Internet zum Wunschfahrzeug oder zum notwendigen Werkstatttermin, auf der der sogenannten Customer Journey also, stellt sich der Kauf- oder Serviceinteressent immer wieder – bewusst oder unbewusst – zwei Fragen: Erlaubt mir das Online-Angebot, das ich gerade nutze, zu erledigen, was ich möchte? Und: Will ich hier wirklich kaufen oder einen Termin buchen?

Berater Dr. Jörg von Steinaecker untersucht in seinem Vortrag, was Händler tun können, damit sie dem Kunden diese Fragen zufriedenstellend und im positiven Sinne für das eigene Unternehmen beantworten. Dabei greift er Beispiele von verschiedenen Automobil-Plattformen auf und analysiert auch, wie Autohäuser sich deren Prozesse zu Nutze machen können.

In dem Vortrag geht es auch darum, wie Bedarfe beim Onlinenutzer geweckt werden, wie Autohäuser zielführend auf ihr Angebot aufmerksam machen können, wie aus Interessenten Kunden werden – und welche Rolle dabei Nutzerdaten spielen.
Referent: Dr. Jörg von Steinaecker | Steinaecker Consulting

Dr. Jörg von Steinaecker berät seit 2010 Autohäuser in Fragen der Digitalisierung. Zuvor verantwortete der studierte Wirtschaftsingenieur (Maschinenbau) über mehrere Jahre hinweg das Aftersalesgeschäft, die Bereiche EDV, Einkauf und Immobilienmanagement bei einer großen deutschen Automobil-Handelsgruppe. Von Steinaecker ist Verfasser diverser Bücher, gefragter Redner und Gründer diverser digitaler Start-Up-Initiativen; er promovierte bei der Fraunhofer-Gesellschaft im Bereich Logistik.

10:20 Uhr
Thema KPI-/Webanalyse & Online-Marketing Tools:
Alles im Blick oder Kopf im Sand – Wie Autohäuser Onlinekennzahlen und Tools nutzen können und was ihnen diese für ihr Geschäft bringen
mehr
Die AHG GRUPPE mit Sitz in Horb am Neckar (u. a. mit den Marken BMW, MINI, Land Rover, Peugeot, Audi, Volkswagen, VW Nutzfahrzeuge, Skoda und Seat) hat ihr Website in diesem Jahr komplett überarbeitet. Grundlage für die agile (Weiter-)Entwicklung ist die intensive Arbeit mit Onlinenutzerdaten, die die Websitebesucher liefern.
AHG Marketingleiter Daniel Fritz gibt in seinem Vortrag auf dem mobile.de Weckruf 2019 einen Einblick, wie das Handelsunternehmen die digitalen Fußspuren von Nutzern dafür verwendet, um sein Onlinebusiness zu steuern und zu optimieren. Dabei zeigt er auf, wie die Gruppe regelmäßig die Wirksamkeit von Online-Kampagnen, das Pricing von Bestandsfahrzeugen, die Onlinesichtbarkeit oder die Leadbearbeitung auf den Prüfstand stellt und Online-Marketing-Tools einsetzt, um den Markterfolg des Unternehmens zu sichern. „Ihr Vertrauen verdienen – jeden Tag“: Den Anspruch, den sich die AHG GRUPPE mit ihrem Firmenmotto gegeben hat, will sie auch online transportieren.

Referent: Daniel Fritz | Leiter Marketing | ahg Autohandelsgesellschaft mbH

seit 2009 Leiter Marketing der AHG GRUPPE
2005 – 2009 Leiter Organisationsentwicklung & IT der AHG GRUPPE
2020 – 2005 Leiter Verkaufsinnendienst der Ungeheuer GmbH & Co KG
2001 – 2002 Eventmarketing bei der Dr. Ing. h.c. F Porsche AG
1998 – 2002 Studium der Betriebswirtschaftslehrer mit Schwerpunkt Marketing an der Hochschule Pforzheim

11:05 Uhr
Kommunikations- und Kaffeepause
11:35 Uhr
Thema Programmatic Advertising:
Gezielt online werben oder zur digitalten Gießkanne greifen - Wie Autohäuser erfolgreich neue Käufergruppen im Internet erschließen
Referent: Fabian Pregel | Geschäftsführer | digitalis media GmbH

Geschäftsführer | digitalis media GmbH

Referent: Tim Klötzing | Freier Berater für Autohaus Marketing, Online-Marketing

Tim Klötzing ist freier Berater für Onlinemarketing im Automobilhandel und Podcaster („Benzingespräche“). Als Inhaber der Essener Agentur Breitengrat bringt er 20 Jahre Branchen-Know-how mit. Klötzing hat im Rahmen seiner Tätigkeit eine dreistellige Zahl an Autohäusern beraten und schöpft Erfahrung aus über 1.000 Projekten im Automobilhandel.

12:05 Uhr
Thema Fahrzeugfotografie:
Rundum zum Anbeißen oder lieblos geknipst - Was Händlern gute Fahrzeugfotos bringen und wie sie eine gute Bildqualität sicherstellen
mehr
Die AVP Gruppe mit Sitz in Niederbayern (Audi, Volkswagen, Porsche, Skoda, Seat) fesselt Onlinenutzer auf ihrer nagelneuen Website mit qualitativ hochwertigen und standardisierten Fotos sowie 360-Grad-Fahrzeugansichten. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen einen komplett neuen Prozess für die Fahrzeugfotografie aufgebaut. Marketingleiter Andreas Jerchel (30) schildert beim Mobile.de Weckruf, wie AVP dies umgesetzt hat – und wie das Unternehmen vertrieblichen Nutzen daraus zieht. Ein Ergebnis sind unter anderem längere Verweildauern von Onlinenutzern auf der Internetpräsenz der Gruppe.
Den Impuls für den neuen Fotoprozess inklusive 360-Grad-Ansichten hat das Team von AVP aus dem Onlinehandel in anderen Branchen aufgenommen und sich die Frage gestellt, wie sich der Ansatz für den Automobilvertrieb interpretieren lässt. Für Handlungsdruck sorgte außerdem, dass das Unternehmen mit seiner bisherigen Fotobox, mit der es bereits weitgehend standardisierte Fahrzeugfotos umsetze, logistisch an Grenzen kam. Deswegen sollte eine neue Fotoanlage Entlastung bringen. Jetzt fotografiert AVP weitgehend automatisiert und auf einem noch höheren Qualitätsniveau als früher.
Kaufinteressenten präsentiert AVP auf seiner Website seinen Fahrzeugbestand weitgehend mit Rundum-Ansichten. Schon alleine die höhere Standardisierung der Bildqualität durch den neuen Fotoprozess hat dafür gesorgt, dass sich Nutzer im Schnitt 15 Sekunden länger auf der Onlinepräsenz aufhalten als bisher.  Die Einbindung der 360-Grad-Ansichten steigerte die Verweildauer um bis zu 90 Sekunden. Marketingleiter Andreas Jerchel gibt auf dem Weckruf auch einen Ausblick auf neue technische Trends im Feld der Fahrzeugfotografie.

Referent: Andreas Jerchel | Leitung Marketing
AVP AUTOLAND GmbH & Co. KG

Leitung Marketing seit 2016 (10-köpfiges Team)
Duales Studium der Betriebswirtschaft bei der AVP AUTOLAND Gruppe
(Schwerpunkt Internationales Vertriebs- und Marketingmanagment)
Dozent an der TH Deggendorf (Statistik)
Sieger Internet Sales Award 2018

12:45 Uhr
Kommunikations- und Mittagspause
14:00 Uhr
Thema Finanzierung:
Kompletter Kaufpreis oder Rate für Rate – Wie Händler online neue Finanzierungsund Nutzungsmodelle umsetzen
mehr
Der überwiegende Teil von Fahrzeugen wird beim Kauf in irgendeiner Weise finanziert, sei es durch Leasing oder Finanzierung. Dabei kommen Herstellerbanken, Spezialbanken sowie Hausbanken zum Einsatz.
Als Autohändler ist der Verkauf von Finanzprodukten ein attraktiver Ertragsbaustein.
Die Darstellung von Finanzprodukten im Onlinemarketing ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg bei der Vermarktung von Fahrzeugen über das Internet. Besonders zeigt sich das beim Trend zur „All in One“ Finanzrate, bei der der Kunde alle Leistungen in einem monatlichen Preispaket kauft. Aber auch der Erfolg von Spezialanbietern wie z.B. Leasingmarkt.de zeigt die Wichtigkeit der Darstellung von Finanzprodukten im Online Marketing.

Referent: Ralf Brandenburg | Geschäftsführer | Hans Brandenburg GmbH

Ralf Brandenburg ist geschäftsführender Gesellschafter der Hans Brandenburg GmbH.
Die Hans Brandenburg GmbH ist seit über 50 Jahren Vertragshändler der BMW AG. Vor einem Jahr wurde zusätzlich die Marke Kia ins Markenportfolio mit aufgenommen. Nach einem Informatikstudium ist Ralf Brandenburg seit 1991 in der Hans Brandenburg GmbH tätig.

14:30 Uhr
Ein Auto besitzen oder Mobilitätsdienste nutzen:
Was die eigenen vier Räder für die Generation Z bedeuten und wie sich online Emotionen dafür wecken lassen
mehr
Wenn Autohändler heute online Emotionen für ihre Produkte und Dienstleistungen wecken und ihr Image bei jungen Zielgruppen günstig beeinflussen wollen, sollten sie auf Originalität setzen. Dazu rät ihnen nicht irgendwer, sondern Autorennfahrerin Sophia Flörsch (19), die – bedingt durch ihren Beruf – für Mobilität auf vier Rädern brennt: „Die gleiche Bildsprache wie im Verkaufsprospekt wird nicht funktionieren“, sagt Flörsch. „Die Social-Media-Community legt keinen großen Wert auf Agentur-Style. Social Media sollte authentisch, witzig, kreativ sein.“ Mehr darüber, was Autohändler online tun können, um bei den Auto-Eigentümern von morgen zu punkten, verrät Flörsch in ihrem Impulsvortrag.
Referent: Sophia Flörsch | Rennfahrerin in der Formel 3

Sophia Flörsch (19) ist Autorennfahrerin in der Formel 3. Auf vier Rädern ist sie seit 2005 unterwegs. Als Vierjährige stieg sie damals in den Kartsport ein. In den Rennsport wechselte sie 2014 und holte schnell viele Top-Platzierungen. 2018 folgte der Umstieg von der Formel 4 in die Formel-3-Serie. Im November 2018 erlebte Flörsch dann einen schweren Unfall beim World Cup der Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) in Macau. Es folgte eine 13-stündige Operation an Hals- und Brustwirbeln. Die FIA sprach Flörsch von jeglicher Schuld an dem Unfall frei. 100 Tage später feierte sie ihr Comeback in einem F3-Rennwagen in Monza, 2019 folgte dann die erste vollständige F3-Saison. Flörsch ist Mitglied in der Jury des Automobilpreises „Das goldene Lenkrad“ und Influencerin.

15:00 Uhr
Kurze Zusammenfassung des Tages & "Lessons Learned"
Referent: Martin Fräder | Head of Sales | mobile.de

Head of Sales | mobile.de

15:15 Uhr
Ende der Veranstaltung

Eine Veranstaltung von